Future is: Jonathan Genet

News

In unserer neuen Serie “Future is…” dreht sich alles um die Zukunft.

“Future is” ist die Bühne für unsere Nachwuchstalente, die bei der Qualitas AG ihre Berufsausbildung absolvieren, mit einem Praktikum ihr praktisches Know-how während oder nach dem Studium erweitern, ihre Bachelor- oder Masterarbeit bei uns schreien oder den Einstieg ins Berufsleben wagen.

Jonathan Genet

Auszubildender Informatik

Hoi Jonathan.

Du bist nun in deinem 3. Lehrjahr als Informatiker bei der Qualitas AG. Warum hast du dich für eine Lehre in der Informatik entschieden? Und wie läuft deine Lehre genau ab?

Ich entschied mich für die Informatik, da ich früh in den Kontakt mit Computern gekommen bin und es mir schon immer sehr viel Spass gemacht hat.

Die ersten zwei Jahre meiner Ausbildung war ich bei der Bénédict-Schule in Zürich, um als Informatiker durchzustarten. Dort lernte ich die ersten Grundkenntnisse der Informatik kennen. Um diese auch anzuwenden, musste ich für die letzten zwei Jahre der Ausbildung eine Praktikumsstelle finden. Ich hatte mich bei der Qualitas AG beworben, weil mich die Stellenausschreibung sehr angesprochen hatte. In diesen letzten zwei Jahren bin ich jeweils einen Tag pro Woche immer noch in der Schule.

Was gefällt dir am besten an deiner Lehre?

Mir gefällt es, für Problemen nach einer Lösung zu suchen und diese zu finden, auch wenn das nicht immer klappt. Zudem begeistert mich die allgemeine Chemie in unserem Team. Ich finde, in den Dailys und unseren Online-Spieleabenden wird meine Motivation gesteigert.

Jonathan Genet absolviert die Ausbildung zum Informatiker bei der Qualitas AG.

Wie kommst du mit dem Homeoffice klar? Was gefällt dir und was vermisst du dabei?

Ich selber komme gut mit Homeoffice klar. Mir gefällt, dass es genau so gut klappt, wie wenn ich im Büro arbeiten würde. Trotzdem vermisse ich den Kontakt mit Menschen.

An welchem Projekt arbeitest du zurzeit mit? Was war oder ist dabei die grösste Herausforderung?

Momentan arbeite ich im ANEU-Team, welches sich mit der Entwicklung eines grossen Projektes beschäftigt. Meine Aufgabe war es, das Tool für die tägliche Arbeitszeiterfassung für die Mitarbeitenden von Braunvieh umzusetzen. Eine gute Performance der Software zu erreichen war für mich eine grosse Herausforderung, aber das Team hat mich dabei unterstützt, eine gute Lösung zu finden.

Wie verbringst du deine Zeit neben der Arbeit? Was sind deine Hobbies?

Leider habe ich meine Hobbys während Corona etwas zurückgefahren. Neben meiner Freizeit am PC bin ich normalerweise auch häufig im draussen unterwegs und spiele Tischtennis, Basketball oder gehe anderen Aktivitäten nach, die man auf die Schnelle und ohne grosse Vorbereitungszeit machen kann, nach.

Menü